Faustball - eine Einführung

.

 

"Faustball, was ist das denn?" … Auf diese Frage sollte man als Faustballer immer eine schnelle Antwort parat haben, da sie meist der Frage "Na was sind so deine Hobbys?" auf den Fuß folgt. Hier die wichtigsten Fakten:

  • Spielfeld: 40m x 20m (6 mal so groß wie ein Volleyballfeld)
  • Ein 2m hohes Netz trennt das Spielfeld in 2 Hälften
  • Je 5 Spieler pro Mannschaft
  • Der Ball darf vor jedem Schlag einmal den Boden berühren
  • Im Sommer wird auf Rasen gespielt - im Winter in der Halle
  • Trotz der hohen Dynamik, sehr geringes Verletzungsrisiko

Faustball kann man bis ins hohe Alter spielen, da mit der Schnelligkeit, oft früher als den meisten lieb ist, auch die Schlaghärte abnimmt. Aber deswegen ist Faustball noch lange kein Altherrensport. Angreifer vieler Bundesligisten beschleunigen den Ball nicht selten auf über 100 km/h. Solche Geschwindigkeiten fordern von Abwehrspielern natürlich ein gutes Reaktionsvermögen und schnelle Beine. Faustball kann man also von 14-80 Jahren gerne und erfolgreich spielen.

 

"Das ist doch total einfach. Das kann ich auch." - Das freut uns. Doch warum probierst du es nicht ganz einfach aus? Faustballer freuen sich immer über neue Gesichter im Training oder an Spieltagen!

 

Ausrüstung
Sommer:          Fußballschuhe (Schuhwerk für Rasen geeignet), eventuell langärmliges T-Shirt oder einen Pullover im ersten Training
Winter:             Hallenschuhe, eventuell langärmliges T-Shirt oder einen Pullover im ersten Training

 

Wer sich online über aktuelle Spieltage oder Ergebnisse informieren möchte, gerne unter www.faustball-ergebnisse.de in der Rubrik Männer/Bayern/Mittelfranken. Auf Youtube können sich Interessierte natürlich gerne ein erstes Bild von diesem tollen Sport machen.



.

 

 Alle aktuellen Meldungen über die Faustball-Abteilung finden Sie auch auf Facebook